Menu

default_mobilelogo

DAS MAISCHEN

Das Malzmehl wird nun im Maischebottich mit heißem Wasser versetzt. Hierbei wird der gärfähige Zucker freigesetzt. Dreimal wird diese Malzwassermischung mit Wasser ausgelaugt: Beim ersten Mal bei 65°C, beim zweiten Mal mit 80°C und beim dritten Mal bei 95°C.

Danach wird die Zuckerlösung heruntergekühlt. Beim dritten Mal wird so wenig Zucker ausgelöst, dass diese schwache Zuckerlösung für den ersten Durchgang der nächsten Charge verwendet wird.

Diese, nun Würze genannte Flüssigkeit, wird auf 20°C abgekühlt und in die Gärbehälter geleitet.